Einladung zur Exkursion zum Unternehmen „Kaiserzander“ Fischzucht

Montag, 8. August 2022, von 16.30 bis ca. 18.30 Uhr

Liebe Mitglieder,
liebe Interessierte,
manchmal staunt man, welche Ideen direkt vor unserer Haustür in die Tat umgesetzt werden, ohne dass man es bemerkt. Wir laden herzlich dazu ein, das Unternehmen „Kaiserzander“ in Niederlagen zu besuchen. Mit dem massenhaften Konsum von Fisch sind weltweit viele Probleme verbunden: Überfischung, die Belastung maritimer Ökosysteme vor allem durch Schleppnetze, das Plündern der Fischgründe vor dem afrikanischen Küsten zu Lasten der einheimischen Fischer bis hin zu Aquakultur in natürlichen Gewässern, die dann durch Nährstoffe und Chemie belastet werden.

In Niederlangen will man es besser machen und so zur Lösung der Probleme beitragen. Die Gründer Stefan Glammeier und René John wollen „Menschen mit reinen, nachhaltigen und frischen Produkten aus Aquakultur versorgen. Angetrieben von der zukünftigen Notwendigkeit durch Regionalität, kurzen Wegen und dem Ziel, die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen bestmöglich zu nutzen, ist das Lebensmittel Fisch für uns die Wahl geworden.“  Ich hatte vor einigen Tagen ein Gespräch mit dem Betriebsleiter in Niederlagen, Herrn Saalmann. Er will uns gerne die Anlage erläutern und steht uns für Fragen und Kritik zur Verfügung.  

Gebt diese Einladung gerne auch an Interessierte in Eurer Umgebung weiter!

Wer möchte, kann zur Vorbereitung hier Informationen finden:

Hier kann man sich vorab ein Bild vom Unternehmen machen:
https://www.kaiserzander.de 

Hier gibt es gute Informationen zum Thema Fisch und Nachhaltigkeit:
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/nachhaltigkeit/nachhaltigen-fisch-kaufen-nicht-nur-auf-die-fischart-kommt-es-an-69647

Und hier der Ratgeber zum Fischkauf von Greenpeace:
https://www.greenpeace.de/biodiversitaet/meere/fischerei/ratgeber-nachhaltig-fisch-essen 

Bitte anmelden!
An der Exkursion können aus Platzgründen höchstens 20 Personen teilnehmen. Deshalb ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich – einfach per Mail an m.belle@gruene-eln.de

Verwandte Artikel